Link extern | Fachhochschule Potsdam

Angebote für Fachkräfte

Mit der Umsetzung der Bundesinitiative „Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ im Land Brandenburg hat die Landesregierung uns, das Familienzentrum an der Fachhochschule Potsdam, und die Fachstelle Kinderschutz/Start gGmbH beauftragt.

Unsere Aufgabe ist es, den interdisziplinären Fachaustausch zu fördern und Fachkräfte aus dem Bereich „Frühe Hilfen“ in den unterschiedlichen Konzepten zu qualifizieren, denn Frühe Hilfen sind vielfältig, individuell und strukturabhängig. Ziel ist es, durch bedarfsgerechte Qualifizierungsangebote mehr Handlungssicherheit zu vermitteln und passgenaue Hilfen zur Unterstützung von Familien zu etablieren.

Als Kompetenzzentrum Frühe Hilfen bieten wir Fachkräften und ehrenamtlichen AkteurInnen verschiedene Beratungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten an, z. B. im Rahmen von
                                                  

  • Fort- und Weiterbildungen,
  • Fachberatungen,
  • sowie Arbeits- und Supervisionsgruppen.

Hebammen und Angehörige vergleichbarer Gesundheitsberufe haben die Möglichkeit, sich zur Familienhebamme und zum/r Familien-, Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn (FGKiKP) weiterzubilden, beziehungsweise an vertiefenden Kursen für bereits ausgebildete Familienhebammen teilzunehmen.

Das Kompetenzzentrum Frühe Hilfen ist ein Projekt in Trägerschaft des Instituts für Fortbildung, Forschung und Entwicklung (IFFE) e. V.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.fruehe-hilfen-brandenburg.de

Familienzentrum Potsdam